Donnerstag, 18. Juli 2024

Seminare

 

Bei meiner Arbeit setze ich NLP, den systemischen Ansatz, Hypnotherapie (Entspannung) und Aufstellungen ein.

Ich schätze die Arbeit mit den Ressourcen. Ressourcen sind alle persönlichen Stärken und Fähigkeiten, genauso wie die Erfahrungen, die jemand im Laufe seines Lebens gemacht hat. Wir alle besitzen eine Menge davon. Im Kontakt mit den eigenen Ressourcen fühlt sich jemand gut, kraftvoll und energiegeladen. 
Ganz anders der Problemzustand! Hier ist jemand von seinen Kraftquellen abgeschnitten und tut sich schwer, seine Probleme und Konflikte zu lösen.  
NLP hat viele Methoden entwickelt, um die eigenen Ressourcen zu wecken, sie in den blockierten Zustand zu bringen. So wird jemand wieder handlungsfähig!  
Darüber hinaus lehrt NLP den erfolgreichen Umgang mit Menschen. Es beschreibt die zwei Bereiche Verstehen und Verändern und vermittelt:
    • die Kunst, seine Mitmenschen zu verstehen und sich ihnen verständlich zu machen
    • die Kunst, bei sich selbst und bei anderen positive Veränderungen in Gang zu setzen
    • Einstellungen und Haltungen, die für erfolgreiche Kommunikation wichtig sind: Vertrauen in das menschliche Potential, Zielorientierung statt Problemorientierung, 

 

Die Entwicklung von NLP
Die Entwicklung von NLP startete in den 70er Jahren in Kalifornien an der Universität Santa Cruz. Zwei junge amerikanische Wissenschaftler, John Grinder und Richard Bandler, begannen die Arbeit einiger der bedeutendsten amerikanischen Therapeuten (Fritz Perls, Milton Erickson, Virginia Satir) zu erforschen. Diese Therapeuten waren dadurch bekannt, dass sie erstaunliche Erfolge bei den schwierigsten Problemen erzielten. Bandler und Grinder beobachteten sie bei der Arbeit und analysierten Video- und Tonbandaufnahmen bis in kleinste Detail. So fanden sie heraus, wie die therapeutischen "Magier" auf ihre Klienten eingingen und wie sie bei ihnen erstaunliche Veränderungen im Denken und Verhalten erzielten.
Das Kunstwort Neuro-Linguistisches Programmieren setzt sich aus drei Teilen zusammen. "Neuro" steht für neurologisch. Damit sind Prozesse auf der körperlichen Ebene gemeint. (Auch Gefühle sind körperliche Prozesse!) "Linguistisches" bezieht sich auf Sprache. "Programmieren" weist auf unsere inneren Denk-Programme hin. 
NLP untersucht die wechselseitigen Zusammenhänge zwischen Körper - Sprache - Denken.

Es geht um folgende Fragen:
    • Was machen Spitzenkönner intuitiv richtig? 
    • Was machen die anderen, die erfolglos sind, falsch?


Bücher dazu von B. Ulsamer:
„Erfolgstraining – nicht nur für Manager. Mit NLP und Mentalem Training zu beruflichem Erfolg und innerer Zufriedenheit“
„Hobeln ohne Späne. Führungskunst durch emotionale Intelligenz“ - auch in Niederlanden und Südkorea erschienen
„NLP für Einsteiger“
„Exzellente Kommunikation mit NLP. Als Führungskraft den Draht zum anderen finden“
„NLP in Seminaren. Lernen erfolgreich gestalten“
„Anleitung zur Katastrophe: Wie Sie mit NLP Ihr Leben ruinieren“ (Satire)

 

Nach oben