Sonntag, 20. Mai 2018

Ohne Wurzeln keine Flügel. Die systemische Therapie von Bert Hellinger


Überblick über den Buchinhalt

Dem Menschen scheinen heute Flügel zu wachsen. Es scheint keine Hindernisse mehr zu geben, die Wissenschaft und Technik nicht bewältigen könnten. Gleichzeitig mehren sich die Kriege, die Umweltkatastrophen und die Ängste der Menschen. Die Flügel sind da, aber die Wurzeln fehlen.

Die Familie ist der Grund, in dem wir wurzeln. Solange wir diese Wurzeln nicht (er-)kennen, werden die Flügel, die uns wachsen, nur schwach sein. Familienaufstellungen sind ein Weg, diese Wurzeln zu entdecken und sie von dem zu befreien, was schadet und schwächt. Dann kann die Kraft von den Wurzeln in die Flügel strömen. 

"Wenn die Familie auf diese Weise in Ordnung gebracht ist, kann der einzelne aus der Familie hinausgehen. Dann spürt er die Kraft der Familie im Rücken. Erst wenn die Bindung an die Familie anerkannt ist und die Verantwortung klar gesehen und verteilt wird, fühlt sich der Einzelne entlastet und kann seinem Eigenen, Besonderem nachgehen, ohne dass ihn das Frühere belastet und einholt." (Bert Hellinger)

 

Inhalt

Kapitel 1

Grundlagen der Familienaufstellung

    Die Durchführung im Überblick

    Fakten der Familiengeschichte

    Herkunfts- oder Gegenwartssystem und das Anliegen

 

Kapitel 2

Kinder tragen mit - die Verbindung mit der Ursprungsfamilie

    Die Verbindung mit der Familie

    Früher Tod

    Übernommene Gefühle

    Schuld

    Besondere Schicksale

    Die Treue der Kinder zu ihren Eltern und ihrer Familie

    Die unterbrochene Hinbewegung

    Phänomene der Verbindung

 

Kapitel 3

Liebe, Partnerschaft und Kinder: Die Verantwortung für das eigene Leben übernehmen

    Liebe und Ordnung - ein Gegensatz?

    Als Mann und Frau in der Partnerschaft sein

    Elternschaft

    Ordnungen in Partnerschaft und Elternschaft: Wer hat Vorrang?

    Kinderlosigkeit

    Die Bindung an frühere Partner und Partnerinnen

    Abtreibung

    Kontrolle widerspricht dem Wesen von Beziehung

 

Kapitel 4

Familienaufstellungen und ihren Hintergrund verstehen

    Das "Feld"

    Die Stellvertreter

    Die Sprache

    Liebe und Anmaßung

 

Kapitel 5

Familienaufstellungen als Instrument nutzen

    Die Wirkung

    Die Rolle des Leiters

    Therapie und/oder Lebenshilfe?

    Ist die Aufstellung eine einmalige Angelegenheit?

    Können Aufstellungen gefährlich sein?

    Wie geht eine Einzelaufstellung vor sich?

    Aufstellungen von Gefühlen, Persönlichkeitsanteilen und Objekten

    Lebensschule

 

Kapitel 6

Ausblick

    Aufstellungen bei Straftaten und im Strafvollzug

    Männer und Frauen

    "Heimat" und das Dritte Reich als deutsches Erbe

    Nationale Gemeinsamkeiten und Unterschiede

    Familienaufstellungen und Ethik

 

Kapitel 7

Was ist dran an der Arbeit mit Aufstellungen?

    Kritik und Einwände

    Erfahrungsberichte

 

Kapitel 8

Was kann ich allein tun? Die Erforschung der Familiengeschichte

 

 

Familienaufstellungen

Macht uns die Familie krank? Wie Probleme und Krankheiten durch die Familie entstehen

Was unterscheidet das Familien-Stellen von anderen Therapierichtungen?

Ohne Wurzeln keine Flügel. Die systemische Therapie von Bert Hellinger: Überblick über den Buchinhalt

Männer und Frauen - Ein Auszug aus "Ohne Wurzeln keine Flügel"

Aufstellungen bei Straftaten und im Strafvollzug - Ein Auszug aus "Ohne Wurzeln keine Flügel"

(Er-)Lösung duch Familien-Stellen?

 

Nach oben